slide

Norwegermuster erfreuen sich schon seit vielen Jahrzehnten großer Beliebtheit. Im Zuge der modischen 70er Jahre wurde das Norwegermuster auch in Deutschland beliebt. Seit einigen Jahren ist der Norwegerstil wieder voll im Trend. Ganz egal ob Jacke, Pullover, Schal, Mütze oder Socken: das farbenfrohe und eingestrickte Muster taucht in der kalten Jahreszeit immer wieder auf. Obwohl der Name bereits suggeriert woher das Norwegermuster stammt, ist es dennoch zugleich irreführend: Das Muster findet nicht nur in Norwegen seinen Ursprung, sondern auch in anderen Nordeuropäischen Ländern wie den Farörinseln, Island oder den  kalten Shetland – Inseln im Norden Schottlands. Dort werden die Modeaccessoires mit Norwegestermuster meist aus dicker Schafswolle gestrickt, die die Menschen vor dem rauen nordischen Wetter, inklusive Kälte und Regen, schützen sollen. Heutzutage werden die Muster aus verschiedenen Garnen wie etwa Baumwollgarn oder Merinowolle gestrickt.

Charakteristisch für das Norwegermuster sind winterliche Motive, die in das Produkt mit eingearbeitet wurden. Beliebte Motive sind hierbei etwa Eiskristalle, Schneeflocken, Rauten oder Rentiere, die die Strickarbeiten verschönern. Bei Pullis findet man das Norwegermuster meist am Kragen, am Bund oder an der Brust. Die Farben können dabei je nach Geschmack variieren: egal ob schwarz, weiß, beige, braun, grau oder etwas farbenfroher wie in blau, rot oder grün – wenn nicht zu bunt sind der Fantasie beim Stricken eines Norwegermusters keine Grenzen gesetzt.

Um die Entstehung der Norwegermuster ranken sich auch viele Mythen und Legenden. Tatsache ist jedoch, dass Adelsfamilien ihr eigenes „Norwegermuster“ hatten, um so schnell erkannt zu werden. Hier erfüllte das Muster einen ähnlichen Zweck wie „Wappen.“ Doch ganz gleich, wieso man sich für ein Norwegermuster entscheidet, in welcher Farbe man es strickt und welches Kleidungsstück man damit herstellen möchte: Das Norwegermuster ist und bleibt ein zeitloser Stricktrend, der zurecht gern gesehen wird.

Auch ich habe viele verschiedene Kleidungsstücke im klassischen Norwegermuster gestrickt. Einige davon möchte ich euch im Folgenden näher vorstellen:

Herrensocken in Grau- und Blautönen. Unterhlab des Bündchens befinden sich Schneeflocken im typsichen Norwegermuster
Herrensocken in Grau- und Blautönen.  Schneeflocken im typsichen Norwegermuster zieren die Socken.
Schöne Baskenmütze in Grau-, Weiß- und Lilatönen. Aus der Hot Socks Pearl Wolle gestrickt.
Schöne Baskenmütze in Grau-, Weiß- und Lilatönen. Aus der Hot Socks Pearl Wolle gestrickt.
Diese Mütze kombiniert das Norwegermuster mit dem trendigen Beanie - Stil. In verschiedenen Braun- und Grautönen passt sie auch gut zu Lederjacken.
Diese Mütze kombiniert das Norwegermuster mit dem trendigen Beaniestil. In verschiedenen Braun- und Grautönen passt sie auch gut zu Lederjacken.
Dieses Foto zeigt die Innen- und Außenseite der Handschuhe. Sehr aufwändig gestrickt mit Rentier und Schneeflocken im Norwegermuster und gestreiften Bündchen.
Dieses Foto zeigt die Innen- und Außenseite der Handschuhe. Sehr aufwändig gestrickt mit Rentier und Schneeflocken im Norwegermuster und gestreiften Bündchen.
Diese Damenmütze habe ich in sehr farbenfrohen Rosa-, Lila- und Weißtönen gestrickt. Ein besonderer Bund rundet das Norwegermuster ab.
Diese Damenmütze habe ich in sehr farbenfrohen Rosa-, Lila- und Weißtönen gestrickt. Ein besonderer Bund rundet das Norwegermuster ab.
Herrensocken in Schwarz-, Weiß- und Blautönen. Ein eingestricktes Rentier ziert die Socken.
Herrensocken in Schwarz-, Weiß- und Blautönen, teilweise meliert. Mit besonderem Bündchen. Ein eingestricktes Rentier ziert die Socken.
Diese Herrenmütze habe ich sehr aufwändig gestrickt. Sie beinhaltet neben Rentieren auch klassische Rautenmuster.
Diese Herrenmütze habe ich sehr aufwändig gestrickt. Sie beinhaltet neben Rentieren auch klassische Rautenmuster.
Farbenfrohe Damensocken mit Blümchenmuster.
Farbenfrohe Damensocken mit Blümchenmuster.
Mintfarbener Mädchenpullover aus Baumwollgarn. Unterhalb des Kragens habe ich ein Rautenmuster im Norwegerstil in Rosa-, Weiß- und Blautönen eingestrickt. Verwendet habe ich die Wolle Solé III.
Mintfarbener Mädchenpullover aus Baumwollgarn. Unterhalb des Kragens habe ich ein Rautenmuster im Norwegerstil in Rosa-, Weiß- und Blautönen eingestrickt. Verwendet habe ich die Wolle Solé III.

 

 

Norwegermuster: Zeitloser Trend
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.